Die LANG AG investiert in AV Stumpfl PIXERA

Zurück

LANG vertieft die Partnerschaft mit dem innovativen österreichischen Hersteller

Lindlar – Wallern  

Bereits 2016 setzte das Lindlarer Unternehmen im Premium Medienserver Segment auf die Kompetenz des österreichischen Herstellers AV Stumpfl und investierte in RAW 8k Medienserver. Mit einer ersten Order von PIXERA, der Medienserver Software der nächsten Generation, bekräftigt LANG die Partnerschaft mit AV Stumpfl.

Die LANG AG ist vom Potenzial der PIXERA Software und der sich ergebenden Chancen im Rental & Staging Markt überzeugt. Denn das 64 Bit-System kann nicht nur eine ausgesprochen benutzerfreundliche GUI vorweisen, sondern bietet außerdem keinerlei Limitationen in der Nutzung von Hardware. „PIXERA scheint wie für uns geschaffen: intuitiv, leistungsstark und flexibel einsetzbar. Dies eignet sich neben den RAW 8k Servern auch perfekt für unsere SOLUTIONS4AV HMS Medienserver Plattform.“, unterstreicht Hubertus Beckmann, Technical Director der LANG AG. Zusätzlich bietet die Software neben einem praktischen 2D Workflow auch die Möglichkeit 3D Umgebungen für Mapping Szenarien zu realisieren.

Auch die LANG AG bietet durch eigene Lösungen der Marke SOLUTIONS4AV Hardware Produkte im Medienserver Segment an. Unter anderem präsentiert das Lindlarer Unternehmen zur diesjährigen Integrated Systems Europe neben dem bereits bekannten HMS mini, den neuen, leistungsstarken HMS X auf ihrem Messestand 1-H50.

Durch PIXERA, die bereits etablierten AV Stumpfl RAW 8k Maschinen sowie die weiterentwickelte HMS Plattform, kann die LANG AG den Usern eine lückenlose Infrastruktur aus leistungsstarker Hardware und flexibler sowie intuitiver Software im Medienserver Segment bieten.

Auch die LANG ACADEMY setzt im kommenden Frühjahr/Sommer Schulungsprogramm auf PIXERA. Damit sich jeder Teilnehmer in Form einer Basic und Advanced Schulung detailliert mit der neuen Software auseinander setzen kann, investierte die LANG ACADEMY kürzlich in spezielle Training Kits von AV Stumpfl – bestehend aus jeweils zwei Projektoren und mehreren Projektionsflächen.


Weitere Berichterstattung:
Eventelevator
Invidis
Mothergrid